Kantonalturnfest Baselland und Kantonalturnfest Bern

 

Die Aktivsektion des TSV Röschenz hatte in diesem Jahr grosses vor. Am 11./12. Juni stand unser Basellandschaftliches Kantonalturnfest auf dem Plan und bereits 2 Wochen später, am Wochenende vom 25./26. Juni waren wir beim Berner Kantonalturnfest am Start. Doch fangen wir am Anfang an.

Basellandschaftliches Kantonalturnfest in Diegten

Jennifer Vögtlin und Angelika Schweizer starteten am 1. Wochenende für den TV Liestal im Gymnastik zu Zweit. Sie zeigten eine wohl nahezu perfekte Aufführung und erhielten die Note 9.79! Jennifer und Angelika wurden somit Kantonalmeister im Gymnastik zu Zweit. Der TSV Röschenz gratuliert euch ganz herzlich zu dieser ausserordentlichen und beeindruckenden Leistung!

Da in der Festkarte des basellandschaftlichen Turnfests das Zugticket enthalten war, machten wir uns am Morgen des 11. Juni per ÖV auf den Weg nach Diegten. Im ersten Wettkampfteil erturnte unsere Gymnastik Bühne eine Note von 9.01. Pünktlich auf den zweiten Wettkampfteil, bestehend aus Weitsprung und Gymnastik Bühne, also beides Disziplinen unter freiem Himmel, begann auch der Starkregen. Als ich im Zelt der Gymnastik-Kampfrichter stand und darauf wartete das unsere Gymnastik losging wusste ich, dass Trix nächste Woche wohl eine Sonderschicht beim Waschen unserer weissen Hemden einlegen muss. Wie auch immer, trotz Regen konnten wir unser schönstes Lächeln zeigen. Die Gymnastik erhielt die Note 8.96 und der Weitsprung die Note 8.96. Passend zum 3. Wettkampfteil starteten dort auch 3 Disziplinen. Die Gerätekombination, die Pendelstafette sowie der Fachtest Allround. Der Fachtest Allround feierte dieses Jahr seine Premiere im 3-Teiligen Vereinswettkampf des TSV Röschenz. Dazu später mehr. Die Gerätekombination wurde mit 8.41, die Pendelstafette mit 8.64 und der FTA mit 8.41 benotet. Der Fachtest hatte wie die Gymnastik Kleinfeld mit starkregen und einem sehr schlechten Platz zu kämpfen. Der Pendelstafetten-Rasenbahn sah man auch an, dass es stark geregnet hat und sie schon rege benutzt wurde. Wir waren froh, dass alle Leichtathleten den Wettkampf unbeschadet überstanden haben.

Anschliessend gingen natürlich das obligatorische festen los. Davon wollen wir hier nicht zu viel erzählen… 😉

Am Sonntagabend assen wir im Röschenzerhof alle zusammen Schnipo, bevor wir uns schlussendlich alle auf den Nachhauseweg machten.

Der TSV Röschenz erturnte sich die Gesamtnote 26.33. Unter Berücksichtigung der Umstände kann oder muss man mit diesem Ergebnis sicherlich zufrieden sein.

Berner Kantonalturnfest in Thun

Am 1. Wochenende startete Angelika Schweizer im Leichtathletik 4-Kampf. Sie erreichte mit 2124 Punkten den 19. Schlussrang von insgesamt 79 Turnerinnen. Herzliche Gratulation Angelika!

Am Morgen des 25. Juni machte sich der TSV Röschenz auf den Weg nach Thun an das Berner Kantonalturnfest. Schnell wurde klar, dass dieses Turnfest einiges grösser ist als das Basellandschaftliche Kantonalturnfest. Die Wettkampfteile waren hier gleich eingeteilt wie im Basellandschaftlichen Kantonalturnfest. Einziger Unterschied war, dass der FTA, die GK und die PS hier den 1. und nicht den 3. Wettkampfteil stellten. 2. Wettkampfteil war also die Bühne und 3. Wettkampfteil die GYK und der WE.

Die Gerätekombination hatte leider noch mit kurzfristigen Absagen zu kämpfen. Zudem waren nicht alle Turner 100% Fit. Es wurde die Note 7.97 geturnt. Es ist klar, dass der Verein aber auch die Leiter sehr enttäuscht waren, als sie diese niederschmetternde Nachricht erhielten. Im letzten Jahr hat es bei der Gerätekombination bei den Männern einen Leiterwechsel gegeben. An die Stelle von Andreas Altermatt traten Stefan Schnell und Nicolas Jermann. Die beiden Neuleiter waren sichtlich geschockt. Jedoch sollte man eine einmalige schlechte Note nicht zu ernst nehmen. Die Frauen und Männer der Gerätekombination haben in diesem Jahr mehrmals gezeigt, dass sie sich vor den anderen Disziplinen eigentlich nicht zu verstecken brauchen.

Die Pendelstafette rannte die Note 8.78. Dies war eine Verbesserung im Vergleich zu Diegten. Jedoch ist auch hier noch Luft nach oben. Das Ziel der Pendelstafette sollte aus meiner Sicht immer eine solide 9 sein.

Eine deutliche Verbesserung (was wohl auch auf die besseren Platzumstände zurückzuführen war) erreichte der Fachtest Allround. Er zeigte, wieso er zurecht im 3-Teiligen Vereinswettkampf mit dabei ist. Der Fachtest Allround erreichte die Note 9.57! Herzliche Gratulation!

Im zweiten Wettkampfteil turnte unsere Gymnastik Bühne. Alle Zuschauer des TSV Röschenz waren sich einig, dass die Bühne hier eine deutliche Steigerung gegenüber Diegten erreicht hatte. Die Übungen waren sauberer und schöner geturnt. Leider teilten die Kampfrichter unsere Meinung nicht und „bestrafte“ die Bühne völlig unverständlich mit der Note 8.99.

Im Dritten Wettkampfteil war es ähnlich wie im 1. Wettkampfteil. Während die Leichtathleten mit der Note 8.16 eine deutliche Verschlechterung gegenüber Diegten hinnehmen mussten, konnte sich die Gymnastik Kleinfeld (wohlgemerkt wieder im Starkregen) deutlich verbessern. Am Schluss erhielt man die Note 9.20!! Auch hier herzliche Gratulation.

Nach dem Wettkampf kam das obligatorische Feiern. Dank einer Schlafmöglichkeit in einer Halle konnte uns das schlechte Wetter nichts anhaben.

Am Sonntagnachmittag fuhren wir nach der pompösen Schlussfeier, welche von der eindrücklichen Vorführung des Pilatus PC-7 Teams begleitet war, zurück nach Röschenz. Bei einem ausserordentlich guten Dreigänger in der Sonne liessen wir den Abend gemütlich ausklingen.

Hier gehts zu den Bildern von Diegten

Rangliste Diegten 3 Stärkeklasse

Rangliste Thun

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.